Beratung

Mitarbeiter stellen mit dem „was sie vermögen“ das „Vermögen des Unternehmens“ dar. Ihre Kompetenzen und Erfahrungen bestimmen, in welchem Maße eine Organisation erfolgreich ist und Lösungen für zukünftige Anforderungen entwickeln kann. Diese Sichtweise bildet die wesentliche Basis meiner Beratungsdienstleistungen.

Ich sehe Unternehmen als organische Gebilde, in die Menschen ihre Kreativität und Gestaltungspotenziale einbringen und im Miteinander Produkte und Dienstleistungen erfolgreich entwickeln. Diesem Ansatz folgend unterliegen Organisationen bestimmten Gesetzmäßigkeiten, die etwas mit Entstehen, Entwickeln und Vergehen zu tun haben. Verwendet man die Analogie zur Unternehmung, so umfasst dieser Zyklus die Stationen Gründung, Wachstum und Übergabe, Fusion oder Konkurs. Jede gesunde Unternehmung wird alles versuchen, um diesen letzten existenziellen Moment so weit wie möglich hinauszuschieben. Die Führung wird gemeinsam mit den Mitarbeitern auf technischer, ökonomischer, sozialer und ethischer Ebene alles tun, damit die gesamte Organisation vital bleibt. Ein Ziel des Unternehmens ist demnach die „langfristige Überlebenssicherung“.

Im übertragenen Sinne ist ein Ziel unserer Aktivitäten, diese Vitalitätskompetenz in Unternehmen und Institutionen, in Gruppen bis hin zur Einzelperson zu fördern.